RÜCKBLICK: Flensburgs „Round Table“ feiert seinen 50. Geburtstag im Jahr 2019

Flensburgs „Round Table“ feiert seinen 50. Geburtstag im Jahr 2019 Ein runder Geburtstag wurde gefeiert. Dazu kamen viele Tabler aus den vergangenen Jahren und Generationen zusammen, um dies gebührend zu feiern. Der ROUND TABLE mit der Tischnummer 53 in Flensburg blickte auf 50 Jahre soziale Projekte, Tischleben, Freundschaften, Erfahrungsaustausch, Events und auf zahlreiche schöne Momente zurück. Als 53. Club in Deutschland wurde der RT53 Flensburg 1969 von einer Gruppe junger Männer an der Förde gegründet, beginn also 2019 Jahr sein 50-jähriges Jubiläum und initiierte zu diesem Anlass ‚Flensburg feiert‘.Mit der öffentlichen Veranstaltung in der Bootshalle der Robbe & Berking Werft erlebte Flensburg eine Veranstaltung die ihresgleichen sucht. Im September 2019 stand ein ganzes Wochenende unter dem Motto „50 Jahre RT 53 Flensburg“ Zu einer internen Jubiläumsveranstaltung kamen Table aus fünf Jahrzehnten Tablergeschicjhte in Flensburg im Yachting Heritage Centre zusammen und gaben diesem besonderen Jubiläum einen sehr feierlichen Rahmen. Auf dem Programm standen Grußworte der Stadt Flensburg durch Stadtpräsident Hannes Fuhrig, sowie die Grußworte aus dem nationalen Präsidium und dem Präsidium des D1. Sogar internationale Tablerfreunde waren gekommen , um zum Jubiläum zu gratulieren. Der RT53 hat allein in den vergangenen 15 Jahren mit Hilfe zahlreicher Spenden aus der Region über 200.000 Euro für soziale Projekte in der Region vergeben können. So unterstützt der Flensburger Tisch seit Jahren die Reittherapie für einen schwerstbehinderten Jungen, spendet an Privatpersonen, die auf Hilfe angewiesen oder in Notlagen geraten sind, und an Organisationen, die die Mitglieder für unterstützenswert befinden.Die Tabler versuchen nach Möglichkeit, nicht nur mit Geld zu helfen, sondern auch mit ihrer eigenen Leistung. Der Rückblick auf die vergangenen 50 Jahre war ein besonderer Moment für alle Tabler und motiviert alle aktiven Tabler und Oldtabler die Tradition in Flensburg bestmöglich und mit vollem Engagement weiter zu führen. Immer nach dem Motto: „Adapt,adopt,improve“!